Navigation
Malteser Frankenthal

Archiv

Vortrag Patientenverfügung und Vorsorgevollmacht

Unabhängig vom Alter sollte sich jeder Gedanken machen, was er sich im "Falle des Falles" wünscht oder ablehnt. Medizinische Fragen, persönliche Anliegen – alles kann im Vorfeld geregelt werden. Der Vortrag bietet Antworten zu folgenden Fragen:

  • Was kann mit einer Patientenverfügung/Vorsorgevollmacht geregelt werden
  • Worauf sollte man beim Erstellen achten?

 Informieren Sie sich! Wir bieten einen kostenfreier Vortrag von Herrn Rechtsanwalt Christian Baldauf, MdL am Montag den 11. September 18:00 Uhr in der Villa Malta an .   

Um vorherige Anmeldung (bis Montag 12:00 Uhr) wird gebeten.

Vortrag Zahnersatz: Kasse oder Privatversorgung?

Was kann ich für mein Geld erwarten? Am 31. Mai um 10:00 Uhr bieten die Malteser in der Villa Malta einen Info-Vortrag rund um das Thema Zahnersatz und die damit verbundenen Möglichkeiten und Kosten an. Gerd Zumbach ist Zahntechnikermeister und öffentlich bestellter und vereidigter Sachverständiger und führt anschaulich durchs Thema. Anmeldung ist erwünscht. Seit 2004 ist bei Zahnersatz für gesetzlich Versicherte das „Befund bezogene Festkostenzuschußsystem“ in Kraft. Das heißt, ein gesetzlich Versicherter hat Anspruch auf eine Grund- und Regelversorgung mit Zahnersatz, die sich nach seiner persönlichen Topographie in der Mundhöhle richtet.Und davon wird ein bestimmter Anteil von der gesetzlichen Krankenversicherung übernommen.Doch was bedeutet dies im Einzelfall? Was kann ich mir als Laie darunter vorstellen? Was bedeutet die Definition für Zahnersatz, dass es „einfach, wirtschaftlich und zweckmäßig“ sein muss? Und was wäre nach dem heutigen Stand der Zahnmedizin und Zahntechnik möglich? Gerd Zumbach, Zahntechnikermeister und öffentlich bestellter und vereidigter Sachverständiger, erläutert die Thematik in seinem Vortrag anhand von Bildbeispielen auch für den Laien verständlich. Im Anschluss an den Vortrag sind Fragen ausdrücklich erwünscht.

Der Vortrag findet am 31. Mai um 10:00 Uhr in der Seniorenbegegnungsstätte Villa Malta statt, August-Bebel-Straße 8, Frankenthal, Telefon 06233/889870. Vorherige Anmeldung ist erforderlich. Infos auch unter www.malteser-frankenthal.de

Villa Malta erhält Förderung von der GlücksSpirale

Seit eineinhalb Jahren bietet der Malteser Hilfsdienst in Frankenthal die Seniorenbegegnungsstätte „Villa Malta“ mit vielseitigen Freizeit- und Beschäftigungsmöglichkeiten an. Jetzt haben die Malteser das dortige Angebot noch erweitert – denn sie haben 12.500 Euro Euro Fördergelder von der GlücksSpirale erhalten. Somit können auch die Arbeitszeiten der Mitarbeiter ausgeweitet werden... weiter gehts hier

Nur ein bisschen vergesslich, oder?

In der Seniorenbegegnungsstätte „Villa Malta“ des Malteser Hilfsdienstes informiert Dr. med. Lutz Pech von der Stadtklinik Frankenthal über alles rund um die mögliche Diagnose „Demenz“, am 18. April um 10:00 Uhr.

Im Zuge der steigenden Lebenserwartung rückt die Alzheimerdemenz immer mehr in den Fokus des öffentlichen Interesses. Das Lebensalter ist ein entscheidender Risikofaktor für die Entwicklung dieses Leidens, aber "alt werden" ist nicht gleichbedeutend mit  "dement werden". Oft haben Vergesslichkeit und sonstige Hirnleistungsstörungen andere Ursachen, nicht selten steckt eine (heilbare) Depression hinter solchen Beschwerden. Wo hört "normale Altersvergesslichkeit" auf und wo beginnt die Demenzerkrankung? Diese Frage ist in Frühstadien des dementiellen Prozesses oft gar nicht so einfach zu beantworten. Welche Ursachen können einer Demenz zu Grunde liegen? Welche Rolle spielen Computertomografie/MRT des Gehirns und Blutuntersuchungen bei der Diagnosefindung?  Können psychologische Tests die Diagnose sichern? Und was bedeutet das alles für die Angehörigen?

Gibt es Möglichkeiten der Vorbeugung? Welche therapeutischen Ansätze (medikamentös und nichtmedikamentös) gibt es? Auf diese und andere Fragen versucht der Vortrag Antworten zu geben. Es besteht Gelegenheit für Fragen und Diskussion miteinander. Referent ist Dr. med. Lutz Pech, Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie in der Institutsambulanz der Stadtklinik Frankenthal.

Um Anmeldung wird gebeten. Nähere Infos unter villamalta@malteser-frankenthal.de oder telefonisch unter  06233/889870

Neue Leitung in der Villa Malta

In der Malteser Seniorenbegegnungsstätte „Villa Malta“ nimmt ein neues Leitungsgespann seine Arbeit auf. Die Mitarbeiterinnen sind in den nächsten zwölf Monaten die dortigen Ansprechpartnerinnen, während sich Leiterin Claudia Jordan in Elternzeit befindet. Sabine Simon ist zuständig für den Bereich der kreativen Beschäftigung. Anette Wildberger und Kathleen Zeilfelder sind mitverantwortlich für Veranstaltungen in der Villa, Karin Schmidt kümmert sich um alles Organisatorische.

Neue Kunstaustellung

Ab sofort gibt es eine neue Ausstellung bei den Maltesern. Drei regionale Künstlerinnen stellen ihre Aquarell-Werke, teils mit lokalem Bezug, in der Villa Malta aus. Während der Öffnungszeiten der Villa sind die Werke von Erika Hennig, Erika Rieble und Ute Ludwig zu sehen.

Unter der künstlerischen Anleitung des bekannten Pfälzer Malers Helmut Ried aus Dirmstein erarbeiteten die Malerinnen ihren besonderen Aquarell-Stil. Durch weitere Seminare und Workshops konnten sie ihre unterschiedlichen Techniken vertiefen. Auf zahlreichen Malreisen ließen sich Erika Hennig, Erika Rieble und Ute Ludwig inspirieren, um neue Ideen für ihre Arbeiten zu entwickeln.

Die Ausstellung kann montags, dienstags, mittwochs und freitags zwischen 9:00 bis 13:30 Uhr und donnerstags zwischen 9:00 bis 17:00 Uhr besucht werden.

Benefiz Konzert - "Die Pfalz meets Espana"

Erleben Sie einen unvergesslichen Abend mit mediterranen kulinarischen Genüssen, eingebettet in die musikalische Darbietung des Trio Jus Ané. Das Trio Jus Ané präsentiert die Geschichte der feurigen und leidenschaftlichen Zigeunerin Carmen und kombiniert sie mit mediterranen Stücken. Sie Heimat wird darüber nicht vergessen und so gibt es Brückenschläge nach Deutschland und in die Pfalz, die den Abend zu einer musikalischen Reise werden lassen.Abgerundet mit einem leckeren Tapas-Buffet, zubereitet von den erfahrenen Köchen der Malteser in Frankenthal, dazu fein aufeinander abgestimmte Pfälzer Weine – so erwartet Sie ein Kulturerlebnis in ansprechendem Rahmen.

Mit dem Kauf eines Konzert-Tickets unterstützen Sie die Seniorenarbeit der Malteser in der Villa Malta mit 25 Euro.

Informationen und Eintrittskarten erhalten Sie ausschließlich im Vorverkauf in der Villa Malta, Montag, Dienstag, Freitag 10 bis 16 Uhr, Donnerstag 12 bis 18 Uhr bzw. telefonisch.

Fit im Alter: Gesund essen – besser leben

Wie bleibe ich körperlich und geistig fit? Eine Frage, die man sich in jedem Lebensalter stellt, die aber mit zunehmenden Jahren eine besondere Gewichtung bekommt. Gelenkbeschwerden, Übergewicht, Bluthochdruck oder Diabetes stellen sich häufig erst ein, wenn man das „gewisse“ Alter erreicht hat.

Sich wirklich gesund zu ernähren, ist gar nicht so einfach, zumal immer wieder fragwürdige Produkte von schwarzen Schafen der Lebensmittelindustrie auf den Markt gebracht werden. Wissen wir eigentlich noch was wir essen? Die Kennzeichnungen sind oft unverständlich, unklar ist häufig, welche Stoffe ein Produkt wirklich enthält oder welchen Nutzen Nahrungsergänzungsmittel tatsächlich haben? Fragen über Fragen.

Die Ernährungsberaterin der Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz weiß sachkundig Licht ins Dunkel zu bringen. Anhand kleiner Kostproben können qualitative Unterschiede „erschmeckt“ werden und natürlich werden auch Fragen der Teilnehmenden beantwortet.

Der Ernährungsvormittag findet statt in der Villa Malta am 25. Juli von 10:30 bis ca. 12:30 Uhr. Weitere Informationen und Anmeldung unter der rechts angezeigten Telefonnummer.

Infoveranstaltung "Demenz - Hilfen & Tipps für angehörige Betroffener"

Am 18. April um 18:00 Uhr laden die Malteser Frankenthal, Angehörige demenziell  veränderter Menschen zum Erfahrungsaustausch ein. Die Demenz-Expertin und erfahrene Demenzbetreuerin Sabrina Wollinger wird durch den Abend führen, Fragen beantworten und Einblicke, doch vor allem Ausblicke und Tipps für den Alltag mit einem Betroffenen geben.

Die Pflege und Betreuung eines demenziell veränderten Menschen ist körperlich anstrengend, doch vor allem wird die Geduld der betreuenden Person täglich auf eine harte Probe gestellt. Die mentale Belastung ist groß.

Die Malteser geben im Rahmen der Info-Veranstaltung Raum, sich mit anderen betroffenen Familien auszutauschen. Die Teilnehmer bekommen aber auch zahlreiche Tipps, wie der Alltag mit einem demenziell veränderten Menschen leichter werden kann. Eingeladen sind alle, die sich für dieses Thema interessieren.

Infoveranstaltung "Demenz - Hilfen & Tipps für angehörige Betroffener"

Am 20. Februar um 18:00 Uhr laden die Malteser Frankenthal, Angehörige demenziell  veränderter Menschen zum Erfahrungsaustausch ein. Die Demenz-Expertin und erfahrene Demenzbetreuerin Sabrina Wollinger wird durch den Abend führen, Fragen beantworten und Einblicke, doch vor allem Ausblicke und Tipps für den Alltag mit einem Betroffenen geben.

Die Pflege und Betreuung eines demenziell veränderten Menschen ist körperlich anstrengend, doch vor allem wird die Geduld der betreuenden Person täglich auf eine harte Probe gestellt. Die mentale Belastung ist groß.

Die Malteser geben im Rahmen der Info-Veranstaltung Raum, sich mit anderen betroffenen Familien auszutauschen. Die Teilnehmer bekommen aber auch zahlreiche Tipps, wie der Alltag mit einem demenziell veränderten Menschen leichter werden kann. Eingeladen sind alle, die sich für dieses Thema interessieren.

Vortrag „Erben und Vererben“

Am 14. Februar laden wir in der Villa Malta zu einer Informationsveranstaltung rund um das Thema „Erben und Vererben“ ein. Um 10.30 Uhr wird der Frankenthaler Rechtsanwalt Christian Baldauf sich mit den Fragen des Erbens und Vererbens beschäftigen.

Wir freuen uns, unseren Schirmherren RA Christian Baldauf für diese Informationsveranstaltung gewinnen zu können. Mit dem Thema richten wir uns an alle, die sich Gedanken darüber machen, was mit ihrem Vermögen – egal ob viel oder wenig – passiert, wenn sie nicht mehr sind. In seinem Vortrag wird RA Christian Baldauf beispielsweise auf gesetzliche Erbfolge und Erbengemeinschaften eingehen und einen Überblick über das Pflichtteilsrecht geben. Auch steuerrechtliche Aspekte spielen neben den verschiedenen Möglichkeiten des Vererbens und des Erbens ebenfalls eine Rolle. Die Gäste lernen Vorschläge kennen, wie am besten vererbt und geerbt wird und das Vermögen am besten erhalten bleibt.

Im Anschluss an den Vortrag besteht die Gelegenheit zu weiteren Gesprächen, nach Vorbestellung können Sie in der Villa Malta auch ein warmes Mittagessen genießen.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch in der Villa Malta der Malteser in der August-Bebel-Straße 8 in Frankenthal am 14. Februar um 10:30 Uhr.

Anmeldungen für Veranstaltung und Mittagstisch sind erwünscht und können persönlich in der Villa Malta, telefonisch unter 06233/8898-70 oder per E-Mail an villamalta(at)malteser-frankenthal(dot)de übermittelt werden, Ansprechpartnerin ist hierbei Claudia Jordan.

„Bilder der Pfalz“ in der Villa Malta

Frankenthal. Die Malteser und die Photographische Interessen-Gesellschaft Pentaprisma (PIGP) laden zur gemeinsamen Ausstellung „Bilder der Pfalz“ in die Villa Malta ein. Am 21. Januar um 10 Uhr wird die Ausstellung im Rahmen einer Vernissage eröffnet. Alle Frankenthaler und Interessierte sind herzlich eingeladen. Die Ausstellung wird bis 29. April 2014  in der Villa Malta der Malteser zu sehen sein.  

Die PIGP ist eine Gruppe engagierter Hobby-Fotografen aus dem Großraum Ludwigshafen, die gemeinsam die vielfältigen Aspekte der Fotografie vermitteln und auf hohem semi-professionellen Niveau umsetzen. Im Rahmen zahlreicher  Ausstellungen, unter anderem im Rathaus-Center Ludwigshafen, hat die PIGP unter der Leitung der beiden Vorsitzenden Helmut Benz und Ernst Weiß ihr Können in der Vergangenheit bereits mehrfach unter Beweis gestellt.

„Die Ausstellung in der Villa Malta ist eine wunderbare Möglichkeit, an zentraler Stelle in Frankenthal unsere Arbeiten zu präsentieren“, so Ernst Weiß, „die Bilder zeigen Motive aus der Vorderpfalz und dem Pfälzer Wald im wechselnden Licht der Jahreszeiten,  das den Betrachter sicherlich die eine oder andere wohl vertraute Stelle aus einem anderen Blickwinkel sehen läßt.

„Wir freuen uns sehr, diese Ausstellung bei uns zeigen zu dürfen“, so die Leiterin der Seniorenbegegnungsstätte Villa Malta, Claudia Jordan, „damit runden wir unser abwechslungsreiches Freizeitangebot ab.“

„In der Villa Malta bieten wir einen Treffpunkt für die Frankenthaler, der jedem offen steht, für Gesellschaft oder Information. Wir möchten Menschen zusammenbringen, die gleiche Interessen teilen und Senioren informieren, die mit einer neuen Lebenssituation konfrontiert sind. Hier möchten wir vertrauensvoller und kompetenter Ansprechpartner sein“, so Claudia Jordan.

Die Malteser bieten mit der Villa Malta eine Anlaufstelle für alle, die sich für die Belange und Interessen rund um das Thema „Senior sein“ interessieren.

Weitere Informationen

Unser Spendenkonto: Malteser Hilfsdienst e.V.  |  Pax-Bank  |  IBAN: DE54370601201201220463  |  BIC / S.W.I.F.T: GENODED1PA7
Der Malteser Hilfsdienst e.V. ist Mitglied im Deutschen Spendenrat e.V.