Navigation
Malteser Frankenthal

Hilfe für Helfer

Bundesministerin Julia Klöckner überreicht Förderscheck an Tafel Frankenthal

31.08.2020
Julia Klöckner überreicht einen Förderscheck über 5.000 € an die Tafel Frankenthal. Quelle: @ BMEL/Photothek

Die Frankenthaler Tafel erhält aus Mitteln des von Julia Klöckner geführten Ministeriums für Ernährung und Landwirtschaft 5.000 Euro. Die Ministerin hatte bei einem Besuch in der Mörscher Straße Förderurkunde und Scheck im Gepäck. Das Geld stammt aus einem Corona-Soforthilfeprogramm für Ehrenamtliche. 

 

Der Malteser Hilfsdienst, der die Tafel seit Januar 2019 betreut, gehört zu den ersten der über 560 Interessenten, die den Zuschlag bekommen haben. „Diejenigen, die anderen helfen, brauchen auch Hilfe“, betonte Klöckner. Fünf Millionen Euro sind für Initiativen im ländlichen Raum insgesamt bereitgestellt worden. 

 

Die Tafeln leisteten einen wichtigen Beitrag für die Wertschätzung von Lebensmitteln, sagte die Ministerin. Bei einem kleinen Rundgang fand die Ministerin anerkennende Worte für das ehrenamtliche Team und dessen Leiterin Heidi Schmitt. Malteser-Stadtbeauftragter Michael Baumann bedankte sich für die Spende, mit der ein mobiler Kühlcontainer und Kühlboxen aus Styropor finanziert werden sollen. Rund 400 Bedarfsgemeinschaften werden gegenwärtig von der Tafel versorgt. „Das sind weit über tausend Menschen“, informierte er. Dazu zählen auch Bedürftige aus Maxdorf, Lambsheim und Bobenheim-Roxheim. 

 

„Die Pandemie hat unsere ehrenamtlichen Helfer vor große Herausforderungen gestellt“, sagte Baumann. „Aber wir haben alles getan, um die Tafel weiterhin geöffnet zu lassen. Wir wollten die Ärmsten nicht vor die Tür setzen.“ 
 

 

Weitere Informationen

Unser Spendenkonto: Malteser Hilfsdienst e.V.  |  Pax-Bank  |  IBAN: DE54370601201201220463  |  BIC / S.W.I.F.T: GENODED1PA7
Der Malteser Hilfsdienst e.V. ist Mitglied im Deutschen Spendenrat e.V.